deutschenglish

Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit

Körperliche Aktivität gilt heute als eine „Poly-Pill“ mit vielfältigem Gesundheitsnutzen. Die Evidenz für präventive Wirkungen ist für viele chronisch-degenerative Erkrankungen hervorragend.Therapeutisch gilt körperliches Training bei einer Reihe an Erkrankungen als vergleichbar oder besser wirksam als vorliegende medikamentöse Therapien.

Diese Erkenntnisse haben zu einer verstärkten gesundheitspolitischen Aufmerksamkeit geführt. Neuere Statistiken zeigen aber, dass Bewegungsmangel in Deutschland trotz aller Initiativen zugenommen hat. Die häufig monodisziplinäre Erforschung von Bewegung und Bewegungsförderung lässt zudem viele Fragen offen: Wie können Bedürfnisse und Möglichkeiten inaktiver Menschen bei der „partizipativen“ Bewegungsförderung adäquat berücksichtigt werden? Welche Rolle spielt das subjektive Erleben für eine „optimale Bewegungsdosis“? Und nicht zuletzt: Hat die „Medikalisierung“ von Sport und Bewegung unerwünschte Nebenwirkungen für die Sportwissenschaft?

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum widmet sich die dvs-Kommission Gesundheit solchen Fragen der interdisziplinären sportwissenschaftlichen Gesundheitsforschung und bietet einen Austausch über aktuelle Forschungsergebnisse und deren Bedeutung für innovative Ansätze der Sport- und Bewegungsförderung. Die Hauptvorträge durch renommierte internationale Wissenschaftler*innen dienen als Impulsgeber, wofür Regina Guthold (Weltgesundheitsorganisation, Genf), Panteleimon Ekkekakis (Iowa State University, USA) und Dominic Malcom (Loughborough University, UK) gewonnen werden konnten.

Darauf aufbauend bietet die Jahrestagung einen Austausch über aktuelle Forschungsergebnisse und deren Bedeutung für innovative Ansätze der Sport- und Bewegungsförderung. Wir laden daher zur Einreichung von wissenschaftlichen Einzelbeiträgen und Arbeitskreisen aus dem gesamten Spektrum der sportwissenschaftlichen Gesundheitsforschung ein.

In Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulverband (adh) und der TK möchten wir speziell zur Einreichung von Beiträgen zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Hochschule einladen. In den letzten Jahren haben sich besonders Forschungs- und Praxisaktivitäten zur Förderung der studentischen Gesundheit verstärkt, wobei die adh-TK-Initiativen „Bewegt studieren – Studieren bewegt“ diese Entwicklung wesentlich befördern. Die Jahrestagung möchte diese Entwicklung aufgreifen und eine Plattform für wissenschaftliche Beiträge zur Thematik bieten, die in Arbeitskreisen mit Vorträgen gebündelt werden. Zudem sind Postersessions für den Wissenschaft-Praxis-Austausch geplant, für die die Einreichung von stärker praxisorientierten Beiträge ebenso willkommen ist.



12. März 2020

Pre-Conference Workshop: Interdisciplinarity in Sports Science

Im Vorfeld der 25. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit lädt der interdisziplinäre Promotionsverbund iReAct (Individual Response to Physical Activity) der Eberhard Karls Universität Tübingen daher insbesondere Nachwuchswissenschaftler*innen zu einem Pre-Conference Workshop ein, um über interdisziplinäre Ansätze und ihre Herausforderungen zu ...


>> mehr lesen

Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft
dvs-Kommission Gesundheit
Unterstützt durch
Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e. V.
Techniker Krankenkasse
allgemeiner deutscher hochschulsportverband
Diese Webseite verwendet Session-Cookies, um die Funktionalität der Webseite zu gewährleisten. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.  
OK